Sehenswürdigkeiten - Nordsee

Die Nordsee ist bekannt für ihre schönen Strände, die langen Dünenlandschaften und natürlich für das einmalige Wattenmeer. Doch die schöne Naturumgebung ist nicht alles, was die Reise an die nördliche Küste Deutschlands zu etwas Besonderem macht. Die Sehenswürdigkeiten an der Nordsee, wie die historischen Kirchen, die alten Leuchttürme oder Museen und Gärten gestalten den Nordsee-Urlaub abwechslungsreich und interessant. Eine Vielzahl an Kurzreiseangebote finden Sie zum Beispiel auf Kurzurlauber.com.
Nordsee Leuchtturm

Nordsee Leuchtturm
© Hans Peter Dehn / PIXELIO
www.pixelio.de
Im Norden Deutschland befindet sich die gleichnamige Stadt „Norden“, in der die älteste Kirche Ostfriedlands steht. Die Ludgeri Kirche wurde nach dem heiligen Ludger, einem friesischen Apostel des 8. Jahrhunderts benannt. Die Kirche selbst wurde circa 500 Jahre nach dem Tod Ludgers im 13. Jahrhundert erbaut. Diese war nicht nur ein religiöser Schauplatz, sondern lange Zeit auch der Ort, in dem die Rechtsprechung stattfand. Dementsprechend gehörte die Ludgeri Kirche zu einem der wichtigsten Versammlungsorte seinerzeit. Als solcher wurde die Kirche wundervoll dekoriert und stets gut erhalten. Zuletzt wurde die Ludgeri Kirche 2009 renoviert.

Eine weitere Sehenswürdigkeit stellt das Schlossmuseum Jever dar. Im 15. Jahrhundert wurde die Jever Wasserburg erbaut und diente über viele Jahrhunderte als Wehrbau, bis dieses 1921 zu einem Museum umfunktioniert wurde. Bei den meisten Ausstellungen liegt der Schwerpunkt auf der Darstellung des damaligen Lebens in Jever. Ein lebhaftes Bild des frühgeschichtlichen Jevers und der bäuerlichen Kultur der Stadt wird in den 50 Ausstellungsräumen dargeboten. Auch der Schlossturm ist im Sommer zugänglich und bietet von seiner Aussichtsplattform aus einen einmaligen Rundblick um die Umgebung der Wasserburg. Des Weiteren können im Museumsshop zahlreiche Souvenirs und andere kleine Mitbringsel erworben werden.

Neben den historischen Höhepunkten gibt es auch aktuelle Sehenswürdigkeiten an der Nordsee, die eine besondere Freude verbreiten. Zu diesen Attraktionen gehört zum Beispiel der botanische Garten in Wilhelmshaven. Dieser besteht bereit seit beginn des 20. Jahrhunderts und wurde seit dem stätig ausgebessert und erweitert. Im freien Bereich des Gartens blühen vor allem in Sommer Blumen in den schönsten Farben. Neben den typischen heimischen Land- und Wasserpflanzen werden auch kleine Exoten in den Gewächshäusern des Parks aufgezogen. Von Zeit zu Zeit finden auch spezielle Veranstaltungen in dem botanischen Garten Wilhelmshaven statt. Daher empfiehlt es sich, vor einen Besuch der Nordsee, den aktuellen Kalender des Parks zu überprüfen.