Südamerika

Südamerika bietet viele Sehenswürdigkeiten, vor allem aber in den Ländern Peru, Brasilien, und Argentinien. Der Subkontinent hat eine Bevölkerung von 400 Mio. Menschen, die auf einer Fläche von 17.843.000 km² leben. Man kann ihn auf drei Großräume aufteilen:
  • Die Anden als Hochgebirge an der Westküste
  • Drei Flussebenen östlich der Anden
  • Drei Bergländer östlich der Anden




Südamerika
Südamerika
© tokamuwi / PIXELIO

Brasilien

Die Sehenswürdigkeiten von Brasilien sind schon fast weltbekannt. In Rio de Janeiro ist das Wahrzeichen der Zuckerhut. Es ist ein 395 Meter hoher Felsen ist, den man nur mit einer Seilbahn erreichen kann und liegt in der Bucht von Botafogo. Den Monumento Cristo Redentor kennt wohl auch jeder. Es ist eine Statue von 30 Metern und liegt auf dem Berg Cocavado.

Strände und Naturschauspiele sind besonders in Brasilien beliebt. Der bekannteste Strand ist wohl der Copacabana. Aber auch das Amazonas-Gebiet ist sehr beliebt. Es gibt die Wasserfälle von Iguazú, den zweitlängsten Fluss der Welt und natürlich die atemberaubende Pflanzen-und Tierwelt.

 Wasserfälle Iguazú
Wasserfälle von Iguazú
© PeeF / PIXELIO

Argentinien

Etwa 40 Mio. Menschen wohnen in Argentinien und jeder Vierte lebt in der Hauptstadt Buenos Aires. Die Haupstadt bietet viele historische Gebäude die man besuchen kann, außerdem kann man prima in der Innenstadt shoppen gehn und zu einem der vielen Straßencafes den Tag verbringen.
In der ebenfalls großen Stadt Cordoba gibt es besonders viele Bauten, wie die 400 Jahre alte Kathedrale und eine wunderschöne Kapelle. Was man vor allem bedenken sollte, dass man auf seiner Reise die Gebiete der Anden nicht vergessen sollte. Besonders viele Sportaktivitäten kann man hier ausführen. Zum einem kann man auf seiner Wanderung die Nationalparks besuchen gehen oder im Winter Ski fahren in den vielen Gebieten. Zum anderen kann man aber auch Bergsteigen, auf den höchsten Berg Südamerikas der Aconcagua.

Peru

Peru ist das Paradies, ganz besonders für Taucher. In Paracas kann man über das ganze Jahr schnorcheln und tauchen, vor allem man wird von Seehunden begleiten, was umso atemberaubender ist. Peru ist aber auch das Land der Vielfältigkeiten, Wüste, Regenwald, Hochgebirge und Wasser laden hier zu den unterschiedlichsten Aktivitäten ein.

Atacama Wüste
Atacama Wüste
© Reiner Schedl / PIXELIO

Chile

Wer nach Chile reist, der ist sehr wahrscheinlich nur wegen der schönen Natur und der Einsamkeit dort. Denn mit einem Stadtleben kann Chile nicht begeistern. Ein Ort gibt es aber, der zur Abwechslung ein Nachtleben bietet. Vina del Ma, liegt in der Nähe von Valparaiso und verfügt über Restaurants, ein Casino und viele Bars. Der trockenste Ort der Welt ist allerdings die Atacama-Wüste. Sie gehört zu den Nebelwüsten, da es nahe an der Küste liegt und so ist es durch das Wasser kühl und neblig. Die Wüste ist schon etwa 15 Mio. Jahre alt und in dieser Zeit haben Wetterstationen nicht mal einen Tropfen Niederschlag verzeichnet.

suedamerika karte